.
  Burst Angel
 

Burst Angel

Beschreibung

Burst Angel (wörtlich: ExplosionsEngel) ist ein mit 24 Folgen abgeschlossenes
Anime aus dem Hause GONZO, welches auch GankutsuōManga umgesetzt. In Deutschland erschien der Anime bei Panini (Verlag), der Manga folgte im Herbst 2005 bei Planet Manga. Ugetsu HakuaMangas
produziert hat. Die Serie lief vom 6. April 2003 bis zum 21. September 2004 im japanischen Fernsehen und wurde auch als zeichnet sich für die Charakter-Designs und die Zeichnungen der verantwortlich.

Handlung

Burst Angel spielt in einer Zukunft, wo eine Polizeiorganisation namens RAPT die Kontrolle über ganz Tokio hat. Nach außen hin agiert RAPT als Hüter der Gesetze doch diese Organisation ist auch im Untergrund tätig. Da die Kriminalität in der Stadt mehr zu- als abgenommen hat, befürchtet das Syndikat, ein asiatischer Klan, eine neue Bedrohung für die Machtverhältnisse in Tokio. Aus diesem Grund beauftragen sie Sei, die zur Familie des Syndikats gehört, ein Team zu rekrutieren, um dieser unbekannten Bedrohung entgegen zu wirken. Dieses Team besteht aus der kleinen Amy, der hübschen Meg und der äußert kampferprobten Jo. Amy war die Erste im Team und ist ein Genie was den Computer und das Hacken angeht. Mit Amys Hilfe folgten dann Jo und Meg. Die zwei sind beste Freundinnen. Den Anfang der Serie sieht man aus Sicht des angehenden Konditors Kyohei, der von dem 4-köpfigen Team als Koch angeheuert wird. Er fühlt sich sichtlich unwohl in dieser Umgebung aus hübschen Mädels und Verschwörungen, doch das legt sich mit der Zeit. Dem Team treten viele starke Gegner gegenüber, die von mysteriösen leuchtenden Gehirnen geleitet werden. Doch Jo stellt sich ihnen mit ihrem Mecha DjangoRAPT und diese leuchtenden Gehirne damit zu tun haben und woher Jo ihre übermenschliche Stärke her hat. wagemutig entgegen. Am Ende wird aufgeklärt welche Bedrohung sich im Dunkeln befindet, was

Konzeption 

Die Serie vereint die actionlastigen Science-Fiction des Regisseurs Koichi Ohata, die seit der Serie M. D. Geist sein Markenzeichen ist, mit Einflüssen aus dem Western-Genre. So verhalten sich der Mecha wie auch Jo ähnlich den Helden der Western-Filme und nehmen häufig typische Cowboy-Posen ein. Die Handlung wird von den vier weiblichen Hauptcharakteren getragen, wobei auch Fanservice häufig vorkommt.


Anime

Die Idee für die 24 Folgen umfassende Serie entstand im Animationsstudio Gonzo. Regisseur Koichi Ohata setzte das von Fumihiko Shimo geschriebene Drehbuch um. Die Charaktere wurde von Kanetoshi Kamimoto und Osamu Horiuchi entworfen, wobei Ugetsu Hakua die Konzept-Skizzen lieferte. Die künstlerische Leitung übernahmen Aki Makoto und Toshikazu Ishiwata.

In Japan wurde die Serie vom 6. April 2004 bis zum 21. September 2004 auf den Sendern Animax, Bandai Channel und TV Asahi übertragen und später auf DVD angeboten. Außerhalb Japans erschien die Serie in zahlreichen westlichen Ländern wie den Vereinigten Staaten, Frankreich oder Russland.

In Deutschland erschien der Anime bei Panini Video. Vom 5. Juni 2007 bis zum 27. Oktober 2007 wurde er vom Sender Animax ausgestrahlt.


 

Manga

Mit Originaltitel Bakuretsu Tenshi: Angel's Adolescence (爆裂天使Angel's Adolescence) erschien am 27. Juli 2004 ein Manga als Prequel zur Anime-Fernsehserie. Er wurde von Minoru Murao gezeichnet und erschien bei dem Verleger MediaWorks.
Nach einer Übersetzung ins Englische wurde der Manga im Herbst 2005 deutscher Fassung durch Planet Manga angeboten.


ää
Burst Angel
爆裂天使
(Bakuretsu Tenshi)
Genre

Mecha, Science fiction, Action

TV anime
Unter der Regie von

Koichi Ohata

Geschrieben von Fumihiko Shimo
Studio GONZO
Lizensgeber Panini Video
FUNimation Entertainment
MVM Films
Madman Entertainment
Gruppe TV Asahi
Erstveröffentlichung von 6.April 2004
bis 14.September 2004
Episodenanzahl 24
Manga
Author Minoru Murao
Verlag Dengeki Comic Gao!
Produziert in  
Erstveröffentlichung {{{first_run}}}
bis {{{last_run}}}
Anzahl der Bände 3
OVA: Burst Angel: Infinity
Unter der Regie von Koichi Ohata
Studio GONZO
Lizensgeber FUNimation Entertainment
MVM Films
Madman Entertainment
Episodenanzahl 1
Release Datum 23.März 2007
Video´s
Openings und Endings
(anklicken um zu sehen)

Synchronisation

Rolle japanischer Sprecher  deutscher Sprecher
Jo Akeno Watanabe  
Meg Megumi Toyoguchi  
Amy Mikako Takahashi  
Sei Rie Tanaka Ilya Welter
Kyohei Yūji Ueda  

Musik

Die Musik der Serie wurde komponiert von Masara Nishida. Der Vorspanntitel ist Loosey von The Stripes und der Abspann wurde mit Under the Sky von cloudica unterlegt. Die Hintergrundmusik ist vom Soundtrack der Italo-Western beeinflusst.[1]


Rezeption

Laut der deutschen Fachzeitschrift Animania wird die Serie von den charakterlich sehr unterschiedlich angelegten weiblichen Hauptfiguren bestimmt. Dabei werde häufig auf Fanservice gesetzt, jedoch nicht so platt wie in anderen Produktionen. Insbesondere Jo und Django zeigten den Einfluss eines Western-Stils auf die Serie, der sich ebenso auf die Musik und die Umgebung auswirkte. Dabei unterstütze die Musik gut die Handlung und die Animationen seien teilweise auf hohem Niveau. Jedoch zeigten die Computergrafiken an manchen Stellen Schwächen, sodass die Serie nicht die Qualität erreicht, wie die vom Studio Gonzo zuvor produzierte Serie Last Exile. Die Handlung sei wenig hintergründig und auf Action ausgelegt, die Figur des Kyohei wirke deplaziert, er passe nicht in den Rest der Serie. Dennoch biete Burst Angel gute „Popcorn-Unterhaltung“.

 
  Heute waren 3 Besucher (19 Hits) hier! Copyright & Design by SenxL