.
  Air Gear info
 

Air Gear


Beschreibung

Air Gear (jap. エア・ギア) ist eine Manga-Serie des japanischen Zeichners Oh! Great, die auch als Anime-Fernsehserie umgesetzt wurde. Der bereits über 2.500 Seiten umfassende Manga lässt sich der Shōnen-Gattung zuordnen, richtet sich also vorwiegend an ein jugendliches, männliches Publikum

Das Werk handelt vom Sport mit futuristischen Inline-Skates und lässt sich in die Genre Sport und Shounen einordnen.
 

Handlung

Der Schüler Minami Ikki Itsuki ist Anführer einer Gang und wohnt bei den vier Schwestern Noyamano, die ihn aufgenommen haben, als er noch klein war. Als er eines Tages von der Bande Skull Saders mit Air Trecks geschlagen wird, kehrt er nach Hause zurück. Dort erfährt er, dass die Schwestern auch Storm Rider sind und zur Gang Sleeping Forest gehören. Ikki stiehlt aus Frust einen Air-Treck und hat nach einiger Übung auch Erfolg und gründet mit seinen Freunden Mikura Kazuma und Onigiri ein eigenes Team, die Kogarasumaru. Nachdem er die Bande Könige der Nacht besiegt, stößt auch deren Anführer Mihotoke Issa aka Fats Buccha zu ihnen. Nun will Ikki einer der acht Könige werden.


Air Treck

Air-Trecks sind, ähnlich wie Inline-Skates, Schuhe mit Rollen, jedoch haben sie zusätzlich Motoren und Luftpolster an den Rädern. So kann man mit ihnen sogar fliegen. Zudem besitzen sie eine Speicherkarte, die Daten des Fahrers sammelt. Die Air-Trecks können aus verschiedenen Teilen individuell zusammengestellt werden. Mit diesen Air-Trecks treten Jugendliche in Wettkämpfen gegeneinander an. Die, die mit den Air-Trecks fliegen, werden Storm Riders genannt.

Die Besten im Umgang mit den Air-Trecks werden Könige genannt, von denen es acht gibt. Diese besitzen in ihren Air-Trecks auch besondere Teile, die Regalia, die den Körper der Besitzer jedoch auch besonders belasten. Die Könige brauchen einen Tuner, der die Regalia an ihre Körper anpasst, nur die Gravity Children kommen ohne diesen aus. Sie wurden im Rahmen des Projektes "Energy Revolution" geschaffen und können besonders gut kämpfen.


Stil

Wie viele Werke von Oh! Great enthält der Manga viel Action, Gewalt und Fanservice. Die weiblichen Charaktere sind durchgehend als Bishoujogestaltet.
Bishoujo heißt schön geizeichnet, also so simple und gut.




ö
Air Gear
Genre Sport, Shounen, Action,
comedy, ecchi
TV anime
Unter der Regie von Hajime Kamegaki
Geschrieben von Chiaki J. Konaka
Studio GONZO
Gruppe TV Tokyo
Erstveröffentlichung von 4.April 2006
bis 29.September 2006
Episodenanzahl 24
Episodenlänge ca.25min
Manga: Air Gear
Author Oh Great!
Verlag Kodansha
Produziert in Weekly Shōnen Magazine
Erstveröffentlichung 16.Mai 2003 bis (ongoing)
Anzahl der Bände 23
OVA: Special Trick
Episodenanzahl 1 (22)
Release datum 9.September 2006

Anime

2006 produzierte das Studio Toei Animation unter der Regie von Hajime Kamegaki eine 25-teilige Anime-Fernsehserie zum Manga. Das Charakterdesign wurde entworfen von Masayuki Sato. Der Anime wurde vom 4. April bis zum 26. September 2006 durch den Sender TV Tokyo in Japan gezeigt. Später folgte die Ausstrahlung durch TV Aichi.

ADV Films veröffentlichte die Serie in den USA und Kaze in Frankreich. ABS-CBN strahlte den Anime auf den Philippinen aus. In Deutschland wurde die Serie von Anime Virtual seit September 2007 veröffentlicht.


Manga

 

Air Gear erscheint seit 2002 wöchentlich in Einzelkapiteln im Verkaufszahlen bis zu zwei Millionen pro Ausgabe erreichenden Manga-Magazin Shōnen Magazine. Der Kōdansha-Verlag fasste diese Einzelkapitel auch in bisher neunzehn Sammelbänden zusammen.

In den USA erscheint der Manga seit Juli 2006 bei Viz Media, in Frankreich bei Pika Édition und auf Italienisch bei Planet Manga. Auf Deutsch sind seit April 2008 sechs Bände beim Heyne-Verlag erschienen. Die deutsche Übersetzung stammt von Alexandra Klepper

itel auch in bisher neunzehn Sammelbänden zusammen.

In den USA erscheint der Manga seit Juli 2006 bei Viz Media, in Frankreich bei Pika Édition und auf Italienisch bei Planet Manga. Auf Deutsch sind seit April 2008 sechs Bände beim Heyne-Verlag erschienen. Die deutsche Übersetzung stammt von Alexandra


Klepper.

Anime

Am 17. November 2004 wurde ein Teaser auf DVD namens Air ~prelude~ produziert. Auf der DVD waren Interviews, Vor- und Abspann ohne Texte und Szenen aus der folgenden Serie. Von der DVD wurden 20.000 Exemplare gepresst.

Die erste Folge des Anime von Kyōto Animation unter der Regie von Tatsuya Ishihara wurde am 7. Januar 2005 auf dem TBS-Satellitensender BS-i ausgestrahlt. Auf dem Sendeplatz löste es Rozen Maiden ab und wurde wiederum selber von Kore ga Watashi no Goshujin-sama abgelöst. Der Anime besteht aus 12 Hauptfolgen und einer abschließenden Zusammenfassungsfolge. Er folgt ebenfalls der Unterteilung des Spiels in drei Abschnitte: Dream (Folgen 1–7), Summer (Folgen 8–9) und Air (Folgen 10–12). Die Folgen 3 und 4 decken dabei Kanos, die Folgen 5 und 6 Minagis und die Folge 7 Misuzus Handlungspfad des Spiels ab. Das Vorspannlied Tori no Uta und das Abspannlied Farewell Song, je von Lia gesungen, wurden ebenfalls aus dem Spiel übernommen.

Am Ende 13. Folge wurden zwei Spezialfolgen namens Air in Summer beworben, die am 28. August bzw. 4. September 2005 auf BS-i ausgestrahlt wurden. Eine DVD erschien am 5. Oktober 2005.

Am 22. Dezember 2006 wurde Air als eine der ersten Anime-Serien auf Blu-ray Disc veröffentlicht. Diese Veröffentlichung enthielt die 12 Haupt- und 2 Spezialfolgen auf 4 Blu-ray-Discs für 29.800 Yen.[4]

Am 14. August 2007 erschien die erste DVD in den USA bei ADV Films.

Am 5. Februar kam ein Film zu Air von dem Regisseur Osamu Dezaki in die japanischen Kinos. Der Film wurde diesmal von Toei Animation animiert. Er erzählt die Handlung neu und konzentriert sich auf Yukito und Misuzu. Der Film erschien später in drei verschiedenen DVD-Versionen: eine „normale“ Version, eine Collector’s Edition und eine Special Edition. Der Abspann If Dreams Came True wurde von Eri Kawai gesungen.


Manga

Zwischen dem 10. August 2004 und dem 10. Februar 2006 erschien in dem Computerspielmagazin Comptiq ein Manga zu Air.[5] Die einzelnen Kapitel wurden später als 2 Tankōbon (Sammelbände) durch den Verlag Kadokawa Shoten erneut herausgebracht. Die Handlung folgt dem Computerspiel und die Illustrationen stammen von dem Mangaka Yukimaru Katsura. Der erste Band besteht aus 9 und der zweite Band aus 6 Hauptkapiteln mit zusätzlichen Bonuskapiteln am Ende jedes Bandes.

Der Manga behandelt detailliert die Abschnitte Dream und Air während Summer nur kurz angerissen wird. Der Fokus liegt auf Misuzus Geschichte und Kano und Minagi spielen nur Nebenrollen. Im letzten Bonuskapitel wird jedoch auch Minagis Geschichte erklärt.


 Synchronsprecher

Rolle japanischer Sprecher deutsche Sprecher
Butcha Bifu Hitoshi Oliver Siebeck
Mikura Kazuma Kenichiro Ohashi Jan Rohrbach
Minami Itsuki Kamakari Kenta Konrad Bösherz
Noyama Mikan Hosokawa Seika Tina Haseney
Noyama Rika Matsui Naoka Anja Rybiczka
Noyama Ringo Ise Mariya Rubina Kuraoka
Onigiri Kikuchi Masami Jesco Wirthgen
Wanijima Azato Kikuchi Kokoro Constantin von Jascheroff

Musik 

Die Musik der Serie wurde produziert von skankfunk. Der Vorspanntitel ist chain von Back-on, als Abspannlied verwendete man Sky-2-High von skankfunk. Die Musik wurde auch auf zwei CDs veröffentlicht.
____________________________________________

Musical 

Im Januar 2007 wurde ein Musicals auf Basis des Mangas im Space Zero in Tokio und im Theater BREAVA in Osaka aufgeführt. Zur Besetzung des Musicals gehörten auch die Synchronsprecher Kenn und Kamakari Kenta, die ihre Rollen aus dem Anime spielten. Im April 2007 folgte die Fortsetzung Air Gear vs. Bacchus Super Range Remix.


Rezeption

Laut der deutschen Fachzeitschrift Funime bietet die Handlung von Air Gear wenig neues und verläuft nach dem üblichen Schema kampforientierter Animes. Comedy, Fanservice und Nebenplots brächten zwar zu Anfang Abwechslung in die Geschichte, kämen später aber nicht mehr zum Zug oder wirkten überzogen, sodass nur wenig abwechslungsreiche Kämpfe blieben. Die Musik sei flott und die Animation und Zeichnungen für eine Fernsehserie recht ordentlich. Die einfach gehaltenen Charaktere würden durch die Hintergründe ausgeglichen. Die deutsche Synchronfassung sei bis auf kleinere Fehler gut gelungen.

 


 

 


Gehe zu:
 
  Heute waren 3 Besucher (30 Hits) hier! Copyright & Design by SenxL