.
  Samurai Champloo
 

Samurai Champloo

Seriendaten
Deutscher Titel: Samurai Champloo
Originaltitel: サムライチャンプルー Samurai Champloo
Produktionsland: Japan
Produktionsjahr(e): 2004
Produzent:

Takashi Kochiyama, Takatoshi Hamano, Tetsuro Satomi

Episodenlänge: etwa 23 Minuten
Episodenanzahl: 26
Originalsprache:

Japanisch

Musik:

Fat Jon, Force Of Nature, Nujabes, Tsutchie

Idee:

Shinichiro Watanabe

Genre:

Action, Abenteuer, Drama, Komödie

Erstausstrahlung: 19. Mai 2004 - 9. September 2004
auf Fuji TV
Erstausstrahlung (de): 4. September 2006 - 21. September 2006
auf VOX

 

Samurai Champloo (jap. サムライチャンプルー samurai chanpurū) ist eine japanische Anime-Serie, die auch als Manga-Serie umgesetzt wurde. Sie handelt von den Erlebnissen einer unkonventionellen Samurai-Reisegruppe im Japan der Edo-Zeit, erhebt jedoch keinen Anspruch auf historische Korrektheit.


Herkunft des Titels

Das Wort „Champloo“ (チャンプルー, Champurū) kommt aus der Ryūkyū-Sprache und bedeutet ursprünglich „vermischen“. Heute versteht man unter Champloo im Allgemeinen ein bestimmtes Gericht aus Okinawa, bei dem verschiedene Gemüsesorten, z. B. das für Okinawa typische Goya-Gemüse, mit Tofu oder ähnlichem vermischt werden.

Champurū bunka
(チャンプルー文化) bedeutet so etwas wie einen „Kultur-Mix“, insbesondere in Bezug auf die Ryūkyū-Inseln, die im Lauf der Geschichte verschiedensten Kulturströmungen ausgesetzt waren.

Samurai Champloo
ist somit eine Anspielung darauf, dass in der Serie völlig entgegengesetzte Elemente von Hip Hop bis zu alter japanischer Kultur vermischt werden, um eine Samurai-Geschichte zu formen. Außerdem ist es ein Hinweis auf die Herkunft einer der Hauptfiguren: Mugen, der aus Okinawa stammt.


Handlung

Das junge Mädchen Fuu arbeitet in einem Teehaus und wird dort von einem Kunden angepöbelt. Sie lässt so etwas mit sich geschehen, da sie das Geld benötigt, um sich auf die Reise zu dem 'Samurai, der nach Sonnenblumen duftet' zu begeben. Als dieser Kunde Gewalt anwenden will, kommt Mugen, ein Gesetzloser, zufällig in das Restaurant. Dieser will Fuu (welche in Lebensgefahr schwebt) nur helfen, wenn er dafür Essen bekommt. Fuu willigt ein und Mugen fängt an zu kämpfen, als Jin, ein Rōnin, in dem Geschehen auftaucht. Zwischen den beiden entfacht ein so heftiger Streit, dass am Ende dabei das ganze Teehaus zerstört wird. Mugen und Jin werden verhaftet und sollen hingerichtet werden, doch Fuu rettet ihnen das Leben. Daraufhin versprechen die beiden, dass sie ihren Kampf erst austragen werden, nachdem die Suche beendet ist. Sie begleiten sie, wobei sie bei der Suche nach dem 'Samurai, der nach Sonnenblumen duftet' als Bodyguard fungieren sollen.Des Weiteren begeben sich die drei auf eine Reise durch halb Japan. Geprägt wird die Handlung von verschiedensten Schwertkämpfen.


 

Anime

Samurai Champloo umfasst 26 Episoden und wurde ab dem 19. Mai 2004 auf dem japanischen Fernsehsender Fuji TV ausgestrahlt. Regie führte Shinichiro Watanabe (Cowboy Bebop). Alle 26 Episoden der deutsch synchronisierten Fassung waren erstmals zwischen dem 4. und 22. September 2006 in einer 6-teiligen Spielfilmfassung auf VOX zu sehen. Da bei der Erstellung der VOX-Spielfilmfassung die Anfänge und Enden größtenteils weggeschnitten wurden, gingen einige Gags verloren, die in den normalen Einzelfolgen der DVDs enthalten sind. Ab dem 2. März 2007 strahlte der TV-Sender VOX im Rahmen des dctp Nachtclubs erneut die 26-teilige Animeserie »Samurai Champloo« in deutscher Sprachfassung aus. Der Anime, der komplett bei Panini Video auf DVD vorliegt, wurde in zwei Nächten gezeigt.


Manga

Die Manga-Serie des Zeichners Masaru Gotsubo erscheint in Japan seit August 2004 in Einzelkapiteln im Manga-Magazin Shōnen Ace des Kadokawa-Shoten-Verlags. Diese Einzelkapitel wurden auch in bisher zwei Sammelbänden zusammengefasst.

Auf Deutsch wird die Serie seit Dezember 2005 bei TOKYOPOP veröffentlicht, beide bisherigen Bände
sind erschienen.


Synchronisation

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū) deutscher Sprecher
Mugen Kazuya Nakai David Nathan
Jin Gimpei Satō Markus Pfeiffer
Fuu Ayako Kawasumi Corinna Dorenkamp
 
  Heute waren 3 Besucher (12 Hits) hier! Copyright & Design by SenxL